Online Herrenmode kaufen und ohne Mehrkosten Gutes tun

Schnäppchen-Blog für Herren-Bekleidung

Du möchtest Herrenmode günstig kaufen? Hier findest du aktuelle Herrenmode-Deals, Gutscheine und Rabatte in diversen Onlineshops. Falls du online ein unschlagbar günstiges Herren-Bekleidungs-Angebot gefunden hast, dann teile es uns mit! So können auch andere günstige Herrenkleidung kaufen sowie Natur, Tiere und Umwelt von deinem Hinweis profitieren.

Herren-Bekleidung kaufen und der Natur helfen

Beginne deine Online-Einkäufe auf Kaufbiene und lass dich zu den Deals weiterleiten. Kaufst du dann Herrenmode, erhalten wir vom jeweiligen Onlineshop eine Provision. Diese fließt zu 50%* in den Natur-, Umwelt- und Tierschutz. Falls es hier gerade kein passendes Herren-Bekleidungs-Angebot gibt, kannst du unsere Partnerlinks nutzen, damit dennoch eine Spende entsteht. *Amazon ausgenommen.

Herren-Bekleidung günstig im Angebot kaufen

Keine Angebote vorhanden.

Herrenmode kaufen – Kaufberatung

Bekleidung für Herren muss in vielen Fällen zunächst praktisch und funktional sein. Das modische Aussehen ist oftmals zweitrangig. Dabei muss Herrenmode nicht dröge sein, sondern kann wie Damenmode vielseitig und facettenreich sein. Neben Funktionalität, Aussehen und Preis spielen sich Aspekte zur nachhaltigen und fairen Bekleidungsproduktion auch bei Männern immer weiter in den Vordergrund. Abrunden lässt sich das Herren-Outfit mit Herrenuhren und Brillen. Worauf du beim Kauf von Herrenbekleidung achten kannst, haben wir nachfolgend zusammengetragen:

Herrenkleidung günstig kaufen

Bekanntermaßen lassen sich Schnäppchen im Sale (Abverkauf) gegen Ende jeder Jahreszeit machen. Daneben machen immer mehr Onlineshops einen Mid Season Sale, sodass sich auch Mitte der Jahreszeit Herrenmode günstig im Angebot kaufen lässt.

Es empfiehlt sich, Herrenbekleidung antizyklisch zu kaufen, um größtmöglich zu sparen. Die Bekleidung muss im nächsten Jahr nicht außer Mode sein, sodass du bereits mit entsprechenden Deals für das nächste Jahr vorplanen kannst. Am besten geht das natürlich mit günstigen Angeboten und satten Rabatten.

Ausschließlich Herrenkleidung kaufen, die benötigt wird

Trotz der vielen günstigen Angebote solltest du nicht in einen Hamsterkauf-Modus verfallen. Stelle dir vor dem Kauf von Herrenmode stets die Frage, welches Kleidungsstück du wirklich benötigst. Ist der Schrank voll, brauchst du nicht bei jedem Deal zuschlagen und Herrenmode kaufen.

Mache dir ein Bild, ob das angebotene Teil zu anderen Kleidungsstücken passt oder mit ihnen stilvoll kombiniert werden kann. Eventuell lässt sich die Herrenkleidung zu bestimmten Anlässen gut tragen. Passt die Kleidung jedoch optisch nicht, solltest du sie trotz niedrigen Preises nicht kaufen.

Herrenbekleidung gibt es aus diversen Materialien zu kaufen

Aus Textilfasern wird üblicherweise Bekleidung produziert. Herrenmode kann aus einer oder mehreren Fasern bestehen. Vorzugsweise setzt du diesbezüglich auf höherwertige Naturfasern. Dies können sein:

  • Naturfasern aus pflanzlichem Ursprung: bspw. Hanf, Baumwolle, Leinen und Bambus
  • Naturfasern aus tierischem Ursprung: bspw. Seide, Wolle und Leder

Daneben existiert eine Reihe an künstlich hergestellten Fasern, die vorwiegend in günstiger Herrenmode eingesetzt wird:

  • synthetische Fasern: bspw. Polyester, Elasthan, Polyamid und Polyacryl
  • Chemiefasern aus natürlichem Ursprung: bspw. Viskose und Modal

Kunstfasern schränken die Transpiration ein, wodurch Körpergerüche verstärkt werden können. Die Haut atmet schlechter als beim Tragen von Kleidung aus natürlichen Fasern. Direkt auf der Haut aufliegende Kleidungsstücke sollten daher aus Naturfasern hergestellt worden sein.

In den meisten Fällen ist nicht ökologisch produzierte Herrenmode günstiger als jene, die nachhaltig produziert wurde. Wenn du Verantwortung tragen möchtest, kannst du Herrenmode kaufen, die aus ökologischen und nachhaltigen Rohstoffen besteht. Es empfehlen sich Kleidungsstücke aus Bio-Baumwolle, Hanf und Leinen, die sich auch besser recyceln lassen. Produkte mit oder aus Fell, Daunen, Pelzapplikationen, Leder und Wolle solltest du meiden, da sich dahinter in den allermeisten Fällen Tierleid befindet.

Bei Bekleidung aus Mischfasern handelt es sich logischerweise um Materialien aus mehr als einer Faser. Mischfasern kommen insbesondere bei Funktionsbekleidung zum Einsatz, um verschiedene Materialvorteile in einem Kleidungsstück zu vereinen.

Gebrauchte Herrenbekleidung kaufen

Es ist mittlerweile extrem viel gebrauchte Bekleidung in Umlauf, sodass die Auswahl an günstiger Herrenbekleidung entsprechend riesig ist. Online kannst du auf Secondhand-Plattformen bei guten Angeboten zuschlagen. Höherwertige Markenkleidung kannst du dann oft als Schnäppchen günstiger bestellen. Offline lassen sich in Secondhandläden und Resales Schnäppchen machen. Das schont die Umwelt und spart Geld. Aus diesen Gründen musst du dir nicht immer neue Herrenmode kaufen.

Größe beim Kauf von Herrenmode beachten

Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Konfektionsgröße. Findest du im Angebot Herrenkleidung, die dir gefällt, muss die Kleidungs- bzw. Schuhgröße passen. Die Größen können je nach Marke unterschiedlich ausfallen.

Konfektionsgrößen werden mit unterschiedlichen Buchstaben und Zahlen angegeben, die zudem je nach Herstellungsland variieren können. Bei Wikipedia gibt es eine umfangreiche Tabelle mit Konfektionsgrößen in Bezug zu den Körpermaßen.

Herrenmode mit Siegel

Den Herrenmode-Kauf kannst du nicht nur von Marke, Preis, Aussehen und Fasermaterial abhängig machen, sondern auch von ggf. vorhandenen Siegeln. Diese können für umweltfreundliche, nachhaltige und sozial verträgliche Produktionsbedingungen stehen.

Herstellern stehen diverse Siegel zur Verfügung, wenn sie ihre Produktion unter ökologischen und/oder sozialen Gesichtspunkten zertifizieren lassen. Willst du entsprechende Herrenkleidung kaufen, können folgende hauptsächlich ökologisch ausgerichtete Siegel am Kleidungsstück angebracht sein und im Angebot vorkommen (strengste Siegel zuerst):

  • IVN Best
  • Made in Green
  • GOTS
  • bluesign
  • Cradle to Cradle
  • EU-Ecolabel
  • Oeko-Tex Standard 100

Siegel, die hauptsächlich für bessere soziale Bedingungen in den Produktionsländern stehen, sind:

  • Fairtrade Certified Cotton
  • Cotton made in Africa (CmiA)
  • Grüner Knopf
  • Fair Wear

Das Gros an günstiger Herrenbekleidung kommt ohne Siegel. Der Anbau von konventioneller Baumwolle erfolgt meist unter Zuhilfenahme von Pestiziden und anderer Chemikalien. Nach der Ernte erfolgen zahlreiche Weiterverarbeitungsschritte, in denen Bleichmittel, Farbstoffe, Weichmacher etc. verwendet werden können, um ein Kleidungsstück schön aussehen zu lassen und günstig anbieten zu können.

Einige Kleidungsstücke werden als knitterfreie oder bügelfreie Teile bezeichnet. Solche Kleidung bringt zwar eine potenzielle Zeitersparnis mit, da nach dem Trocknen kein Bügeleisen zum Einsatz kommen muss, sie wird aber normalerweise unter Zuhilfenahme bedenklicher Chemikalien hergestellt, die das erwünschte Ergebnis herbeiführen. Den Kauf solcher Mode solltest du vermeiden, wenn du die Umwelt mit deinem Kaufverhalten nicht belasten willst. Setze stattdessen auf Herrenmode aus Bio-Fasern.