Online Kaffeevollautomat kaufen und ohne Mehrkosten Gutes tun

Kaffeevollautomaten-Angebote im Schnäppchen-Blog

Du möchtest einen Kaffeevollautomaten günstig kaufen? Hier findest du aktuelle Kaffeevollautomaten-Deals, Gutscheine und Rabatte in diversen Onlineshops. Falls du online ein unschlagbar günstiges Kaffeevollautomaten-Angebot gefunden hast, dann teile es uns mit! So können auch andere günstige Kaffeevollautomaten kaufen sowie Natur, Tiere und Umwelt von deinem Hinweis profitieren.

Kaffeevollautomaten kaufen und der Natur helfen

Beginne deine Online-Einkäufe auf Kaufbiene und lass dich zu den Deals weiterleiten. Kaufst du dann einen Kaffeevollautomaten, erhalten wir vom jeweiligen Onlineshop eine Provision. Diese fließt zu 50%* in den Natur-, Umwelt- und Tierschutz. Falls es hier gerade kein passendes Kaffeevollautomaten-Angebot gibt, kannst du unsere Partnerlinks nutzen, damit dennoch eine Spende entsteht. *Amazon ausgenommen.

Kaffeevollautomat günstig im Angebot kaufen

Kaffeevollautomaten kaufen – Kaufberatung

Du willst dir als Ergänzung zu einer Kaffeemaschine einen Kaffeevollautomaten kaufen? Über frischen Kaffee mit weniger Bitterstoffen kannst du dich dann freuen. In einem Kaffeevollautomaten stecken nämlich unter einer Haube sowohl Kaffeemühle als auch Kaffeemaschine. Unter hohem Druck von etwa 9 bar wird heißes Wasser durch das frisch gemahlene und anschließend verdichtete Kaffeepulver gepresst. Der Kaffee wird schonend zubereitet und ist folglich besonders aromatisch.

Kaffeevollautomaten setzen sich aus einem Mahlwerk, einem Heizelement (Durchlauferhitzer, Boiler oder Thermoblock), einer Pumpe und einer Brühgruppe zusammen. In Wassertank und Kaffeebohnen-Behälter werden die gewünschten Zutaten eingefüllt. Je nach Modell, Funktionsumfang und Einstellmöglichkeiten lassen sich dann per Knopfdruck verschiedene Kaffee-Kreationen wie Latte macchiato, Café Crème, Cappuccino, Flat White und Espresso zubereiten. Spitzenmodelle bieten bis zu 21 abrufbare Kreationen. Die Kaffeepulver-Rückstände landen in einem separaten Behälter. Für hochklassigen Espresso sind jedoch Espressomaschinen bzw. Siebträgermaschinen zu bevorzugen.

Damit sich die günstigen Kaffeevollautomaten-Angebote, -Deals und -Schnäppchen für dich lohnen, kannst du vor dem Kauf folgende Punkte beachten, um eine bessere Kaufentscheidung zu treffen:

Material des Mahlwerks

Beim Kaffeevollautomaten-Kauf solltest du das Material des Mahlwerks achten. Langlebige Mahlwerke sind aus Stahl gefertigt. Nicht ganz so robust sind Keramik-Mahlwerke, die in der Herstellung günstiger sind. Bei äußerst harten Kaffeebohnen oder einem Steinchen kann das Mahlwerk brechen. Keramik-Mahlwerke arbeiten etwas leiser und produzieren beim Mahlen weniger Wärme als Stahl-Mahlwerke. Entsteht bereits beim Mahlen zu viel Wärme, kann das Kaffeearoma negativ beeinflusst werden. Der Kaffee kann bitter schmecken.

Funktionsweise des Mahlwerks

Bei den Mahlwerken hast du überwiegend die Wahl zwischen Kegel- und Scheibenmahlwerk. Seltener sind Kaffeevollautomaten mit Walzenmahlwerk.

  • Langlebige Kegelmahlwerke erzeugen beim Mahlen der Kaffeebohnen eine gleichmäßige Körnung und bei geringer Drehzahl kaum Wärme, was das Kaffeearoma erhält. Die Lautstärke fällt höher aus als bei Scheibenmahlwerken.
  • Scheibenmahlwerke sind in den meisten Kaffeevollautomaten verbaut. Hier fällt die Wärmeentwicklung durch die schnell rotierenden, entgegengesetzt laufenden und gezahnten Mahlscheiben höher aus, was das Aroma negativ beeinflussen kann. Die Bohnen lassen sich unterschiedlich stark zerkleinern. Je stärker die Bohne zermahlen wird, desto mehr Aroma wird beim Aufbrühen gelöst. Bei günstigen Kaffeevollautomaten wird die Mahlstufe per Drehregler (Direktbedienung) eingestellt.
  • Kaffeevollautomaten mit hochwertigem Walzenmahlwerk gibt es selten im Angebot zu kaufen. Hierbei werden Kaffeebohnen zwischen zwei sich langsam rotierenden Walzen zermahlen. Wärme entsteht kaum, sodass das volle Kaffeearoma erhalten bleibt.

Von den besonders günstigen Kaffeevollautomaten mit Schlagmahlwerk, die zum Glück kaum noch verkauft werden, solltest du Abstand nehmen. Die Bohnen werden ungleichmäßigen zermahlen (zerhackt). Beim Mahlen entsteht viel Hitze, wodurch Bitterstoffe entstehen. Zudem lässt sich der Mahlgrad nicht individuell festlegen und somit auch nicht die Intensität des Kaffees anpassen.

Größe

Damit sich dein favorisierter Kaffeevollautomat gut in seinen Stellplatz neben Mixer und Brotbackautomat einfügt, solltest du die Größe beachten. Zu kaufen gibt es sowohl kompakte Modelle für kleine Küchen als auch größere Modelle für Büros.

Wassertank-Größe

Je nachdem, wie viele Personen du mit Kaffee versorgen möchtest, solltest du dir einen Kaffeevollautomaten kaufen, der auf die Personen-Anzahl abgestimmt ist. Das Volumen des Wassertanks reicht von einem bis hin zu drei Litern für Büros. Die meisten Kaffeevollautomaten verfügen im Angebot über einen Wassertank mit 1,8 l für ungefähr 6 bis 8 Tassen. Bei Modellen mit großem Wassertank ersparst du dir häufiges Nachfüllen.

Druck

Viele Hersteller werben in ihren Kaffeevollautomaten-Angeboten mit einem hohen Pumpendruck von 15 bis 19 bar. Die Angabe kann jedoch getrost vernachlässigt werden, da sie nur den maximalen Druck der Pumpe angibt. Entscheidend ist jedoch der Brühdruck, mit dem das heiße Wasser durch das verdichtete Kaffeepulver gepresst wird.

Ideal ist ein Druck zwischen 7,5 und 9 bar, bei dem sich das Aroma bei kurzer Kontaktzeit optimal entfalten kann. Denn je länger das Kaffeepulver bspw. mit dem heißen Wasser in Kontakt bleibt, desto mehr Bitterstoffe können freigesetzt werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Brühvorgang zügig abgeschlossen wird.

Bohnenfach-Größe / Fassungsvermögen

Bei einigen Maschinen fällt das Bohnenfach mit 140 g recht klein aus. Soll der Kaffeevollautomat im Büro eingesetzt werden, dann empfiehlt es sich ein Modell mit Platz für mind. 250 g Bohnen zu kaufen, was einer handelsüblichen Verpackungsgröße von Kaffeebohnen entspricht. Bei größeren Kaffeevollautomaten kann die Füllmenge auch mehr als 1 kg betragen. Solche Modelle eignen sich für Büros.

Kaffeebohnen und Kaffeepulver

Willst du neben Kaffeebohnen auch fertiges Kaffeepulver verwenden, dann achte beim Kauf darauf, dass der angebotene Kaffeevollautomat ein Pulverfach besitzt. Die meisten Geräte können nur Kaffeebohnen verarbeiten.

Zweites Bohnenfach

Hochwertige Modelle besitzen zwei Bohnenkammern. Hier können unterschiedliche Kaffeesorten eingefüllt werden. Dies kann praktisch bei verschiedenen Kaffee-Vorlieben.

Aroma-Schutzsystem

Ein Aroma-Schutzsystem kann sinnvoll sein, wenn die Kaffeebohnen für längere Zeit ungenutzt im Bohnenfach liegen bleiben sollen.

Milchaufschäumer

Die meisten Kaffeevollautomaten verfügen über einen Milchaufschäumer (Cappuccinatore) inkl. Milchtank, mit dem aufgeschäumte Milch hergestellt wird. Die aufgeschäumte Milch läuft zusammen mit dem Kaffee in die Tasse. Cappuccino und Milchkaffee lassen sich so beispielsweise zubereiten. Eine regelmäßige Reinigung ist zu beachten, damit sich keine Keime und Bakterien in Schläuchen und Behältern bilden.

Bei gelegentlichem Einsatz reicht ein günstiger Kaffeevollautomat mit integrierter Milchschaumdüse (Dampflanze oder Pannarello genannt). Mit dieser bereitest du den Schaum selbst zu, indem du eine mit Milch gefüllte Tasse unter die Düse stellst und die Milch aufschäumen lässt.

Geräte ohne Milchaufschäumer gibt es günstiger zu kaufen als Kaffeevollautomaten mit integriertem Milchaufschäumer. Milchaufschäumer gibt es auch einzeln zu kaufen.

Integrierter Wasserfilter

In Schläuchen und Behältern setzt sich im Laufe der Zeit Kalk fest. Am Kaffeevollautomaten lässt sich normalerweise in drei Stufen (weich, mittel, hart) einstellen, mit welcher Wasserhärte es das Küchengerät zu tun hat. Das Gerät macht dich dann per LED-Leuchte oder über das Display darauf aufmerksam, dass die nächste Entkalkung ansteht.

Bei einem hohen regionalen Wasser-Härtegrad kann daher ein Kaffeevollautomat mit Wasserfilter eine sinnvolle Investition sein, um die Entkalkungsintervalle zu vergrößern. Bei solchen Geräten wird mittels Filterkartuschen Kalk herausgefiltert, wodurch das Wasser weicher wird. Der Kaffeevollautomat kann so länger vor einer Verkalkung bewahrt werden. Dennoch ist hier die Maschine in regelmäßigen Abständen zu entkalken. Dabei kann ein automatisches Entkalkungsprogramm helfen. Spezielle Lösungen und Entkalkungstabletten lösen dann den Kalk.

Hohe Tassen und Gläser

Damit deine Lieblingsgläser und Lieblingstassen unter den Auslauf passen, solltest du einen Vollautomaten kaufen, der für hohe Tassen und Glaser geeignet ist. Bei vielen Modellen lässt sich die Tassenhöhe bzw. Auslaufhöhe individuell einstellen. Spritzer werden dadurch bei zu niedrig stehender Tasse reduziert.

Eine oder zwei Tassen gleichzeitig befüllen

Mit einer Zwei-Tassen-Funktion lassen sich zwei Tassen zeitgleich befüllen.

Heißwasser-Funktion

Willst du dir mit dem Kaffeevollautomaten auch mal eine Tasse Tee kochen, dann kann eine integrierte Heißwasser-Funktion nützlich sein.

Tassenvorwärmer

Praktisch kann ein Tassenvorwärmer sein. Die kalte Kaffeetasse wird aufgewärmt, sodass der Kaffee länger in der Tasse heiß bleibt. Alternativ kann der Vorwärmer den Kaffee einfach warmhalten. Die kleine beheizbare Fläche wird per Knopfdruck aktiviert.

Memo-Funktion

Mit einer Memo-Funktion lassen sich eigene Kaffee-Kreationen abspeichern. Mahlgrad, Temperatur und Füllmenge lassen sich so individuell einspeichern und per Tastendruck abrufen.

Timer-Funktion

Einige Kaffeevollautomaten sind mit einem programmierbaren Timer ausgestattet. Über diesen lässt sich bequem einstellen, wann der Kaffee fertig sein soll.

Optik

Billige Kaffeevollautomaten verfügen meist über eine Plastik-Verkleidung. Hochwertige Modelle zeichnen sich durch eine robuste Edelstahl-Verkleidung aus. Ein Aluminium-Gehäuse ist anfälliger für Kratzer.

Display

Hochwertige Kaffeevollautomaten sind mit einem kleinen Bildschirm ausgestattet, über den die Bedienung erleichtert wird und sich individuelle Programme wie Kaffeestärke, Temperatur und Tassenfüllmenge einstellen lassen. Bei einigen Geräten lassen sich die programmierbaren Einstellungen über einen Touchscreen vornehmen. Die Bedienung erfolgt meist intuitiv.

App-Steuerung

Unter den Kaffeevollautomaten-Angeboten gibt es Modelle, die sich bequem per App über Smartphone und Tablet steuern lassen. Entsprechende Kaffeemaschinen können Teil des intelligenten Zuhauses (Smart Home) sein.

Reinigung

Im Vergleich zu herkömmlichen Kaffeemaschinen fällt der Reinigungsaufwand bei Kaffeevollautomaten höher aus. Einige Kaffeevollautomaten verfügen über eine herausnehmbare Brüheinheit, die sich leicht unter fließendem Wasser von Kaffeeresten und Kaffeeölen befreien lässt.

Andere Geräte besitzen eine fest installierte Brühgruppe. Dies ist zum Beispiel bei Kaffeevollautomaten von Jura der Fall. Hier wird der Fokus auf Reinigungsprogramme gelegt. Die Brühgruppe wird über entsprechende Programme automatisch mit heißem Wasser gereinigt. Es entstehen dabei Folgekosten durch den Kauf von Reinigungstabletten.

Damit der Geschmack nicht leidet und sich keine Keime bilden, sind die Schläuche regelmäßig zu reinigen. Bei billigen Kaffeevollautomaten kann die Reinigung mühsam und zeitintensiv sein. Es empfiehlt sich daher, vor dem Kaffeevollautomaten-Kauf im Internet zu stöbern, ob sich die zukünftige Kaffeemaschine leicht reinigen lässt.

Energieverbrauch

Ein Vergleich zwischen den Kaffeevollautomaten lohnt auch beim Energieverbrauch. Sparsame Modelle verbrauchen weniger als 1.000 Watt. Für zusätzliches Stromsparen kann eine Abschaltautomatik sorgen. Nach einer bestimmten Zeit schaltet sich die Technik ohne Betätigung der Aus-Taste von selbst aus. Der Zeitraum bis zum automatischen Abschalten kann bei den meisten Geräten einprogrammiert werden.