Online Kopfhörer kaufen und ohne Mehrkosten Gutes tun

Kopfhörer-Angebote im Schnäppchen-Blog

Du möchtest Kopfhörer günstig kaufen? Hier findest du aktuelle Kopfhörer-Deals, Gutscheine und Rabatte in diversen Onlineshops. Falls du online ein unschlagbar günstiges Kopfhörer-Angebot gefunden hast, dann teile es uns mit! So können auch andere günstige Kopfhörer kaufen sowie Natur, Tiere und Umwelt von deinem Hinweis profitieren.

Kopfhörer kaufen und der Natur helfen

Beginne deine Online-Einkäufe auf Kaufbiene und lass dich zu den Deals weiterleiten. Kaufst du dann Kopfhörer, erhalten wir vom jeweiligen Onlineshop eine Provision. Diese fließt zu 50%* in den Natur-, Umwelt- und Tierschutz. Falls es hier gerade kein passendes Kopfhörer-Angebot gibt, kannst du unsere Partnerlinks nutzen, damit dennoch eine Spende entsteht. * Amazon ausgenommen.

Kopfhörer günstig im Angebot kaufen

Keine Angebote vorhanden.

Kopfhörer kaufen – Kaufberatung

Mit Kopfhörern kannst du an jedem Ort Musik hören, ohne Mitmenschen zu stören, wenn du die richtigen Kopfhörer kaufst. Denn nicht nur bei der Schallisolation (Geräuschabschirmung) gibt es Unterschiede. Beim Kopfhörer-Kauf solltest du auch auf Einsatzzweck, Bauart, Soundqualität, Schnittstellen und technische Werte achten. Zudem bieten kabelgebundene und kabellose Kopfhörer aufgrund ihrer Eigenart jeweils Vor- und Nachteile. Damit sich die günstigen Kopfhörer-Angebote, -Deals und -Schnäppchen für dich lohnen, kannst du vor dem Kauf folgende Tipps beachten, um eine bessere Kaufentscheidung zu treffen:

Trageart

Unterschieden wird zwischen On-Ear-, Over-Ear- und In-Ear-Kopfhörern sowie Earbuds. Die jeweiligen Kopfhörer-Eigenschaften werden nachfolgend kurz erläutert:

  • In-Ear-Kopfhörer: Sie werden im Ohr getragen und direkt in den Gehörgang eingeführt. Die Ohrhörer schirmen Außengeräusche gut ab. Ideal sind ergonomisch geformte Ohrstöpsel, die sich austauschen lassen. In-Ear-Kopfhörer gibt es günstig zu kaufen und eignen sich für unterwegs, da sie sehr kompakt sind.
  • Earbuds: Die Ohrhörer werden in die Ohrmuschel gelegt. Durch das halboffene System, sind Außengeräusche gut wahrnehmbar. Sie gibt es ebenfalls günstig zu bestellen.
  • On-Ear-Kopfhörer: Ohrpolster der Kopfhörer liegen direkt auf dem Ohr auf. Soundqualitäten sind besser als bei In-Ear- und Earbud-Kopfhörern. Bei dauerhaftem Tragen kann jedoch der Anpressdruck auf die Ohrmuscheln, der durch den Bügel entsteht, als unangenehm empfunden werden. Dies ist vor allem bei schlecht gepolsterten Modellen der Fall. Zudem eignen sich solche Kopfhörer weniger gut für Brillenträger.
  • Over-Ear-Kopfhörer: Die Ohrmuscheln werden vollständig durch die beiden Ohrpolster umschlossen, sodass kein Anpressdruck auf die Ohren, sondern auf den Kopf ausgeübt wird. Achte auf Kopfhörer-Muscheln mit dicker Polsterung. Der hohe Tragekomfort wird allerdings etwas durch den Hitzestau im Ohr getrübt, der bei vielen Modellen aufgrund der geschlossenen Bauart entstehen kann. Over-Ear-Kopfhörer gibt es mit unterschiedlichen Geräuschabschirmungen zu kaufen, auf die wir im nächsten Abschnitt eingehen. Größe, Gewicht und Preis fallen im Vergleich zu anderen Kopfhörern üblicherweise größer bzw. höher aus.

Geräuschabschirmung

Die Bauart der Kopfhörer beeinflusst nicht nur, wie viel Schall nach außen dringt, sondern auch wie viele Außengeräusche noch wahrgenommen werden können:

  • geschlossene Kopfhörer: Die Schallisolation ist mit diesen Kopfhörern am besten. Störende Außengeräusche werden weitestgehend abgehalten. Ein geschlossenes Kopfhörer-System deckt nämlich die Ohren entweder komplett ab oder die Ohrhörer werden ein Stück weit in den Gehörgang eingeführt (in-ear). Es dringt entsprechend wenig Schall nach außen. Dies wirkt sich positiv auf die Bässe (tiefe Frequenzen) aus, da mehr Druck aufgebaut werden kann. Du bekommst also mehr Bass geboten, da sich die Frequenzen hauptsächlich in Richtung Gehörgang ausbreiten und nicht nach außen abwandern. Willst du unterwegs, auf Reisen, im Büro oder zu Hause abgeschottet Musik genießen, dann solltest du diese Kopfhörer kaufen. Beim Tragen von Muschel-Kopfhörern mit geschlossenem System wird jedoch dauerhaft Druck auf die Ohrmuscheln oder den Kopf ausgeübt. Zudem kann durch die fehlende Luftzirkulation ein Hitzestau am Ohr entstehen. Beides kann als unangenehm empfunden werden. Bedenke, dass geschlossene Kopfhörer weniger Geräusche des Straßenverkehrs durchlassen.
  • offene Kopfhörer: Bei entsprechenden Kopfhörern ist das Tragegefühl angenehmer, da kein unangenehmer Hitzestau entstehen kann. Die Musik klingt etwas natürlicher. Bässe wirken nicht so komprimiert wie bei geschlossenen Systemen. Außengeräusche dringen jedoch nach innen vor, was beim Musikhören störend sein kann. Die Schallisolation ist also im Vergleich zu den anderen Kopfhörer-Systemen schlecht. Umgekehrt kann Musik bei höherer Lautstärke entsprechend auch nach außen dringen. Die Lärmbelästigung kann von Mitmenschen als störend empfunden werden. Offene Kopfhörer sind daher für ruhige Orte nicht geeignet. Für Studioaufnahmen sind offene Kopfhörer ebenfalls nicht zu empfehlen.
  • halboffene Kopfhörer: Sie sind ein Mix aus beiden Systemen. Gegenüber geschlossenen Kopfhörern lassen sie sich angenehmer tragen. Bei recht guter Geräuschabschirmung wird ein natürlicher Klang mit ordentlichem Bass geboten. Bedenke aber, dass vor allem die tiefen Frequenzen nach außen gelangen, was störend für andere sein kann.

Aktive Geräuschunterdrückung

Bezug nehmend auf die Abschirmung von störenden Außengeräuschen gibt es zahlreiche Kopfhörer zu kaufen, die Umgebungsgeräusche dank eingebauter Außenmikrofone erkennen. Entsprechende Noise-Cancelling-Kopfhörer berechnen zu den störenden Geräuschen einen Gegenschall (Antischall), wodurch Geräusche reduziert bzw. ganz unterdrückt werden. Das Musikerlebnis wird durch Active Noise Cancelling (ANC) wesentlich verbessert.

Active-Noise-Cancelling-Kopfhörer, die aufgrund des höheren Energiebedarfs Akkus benötigen, eignen sich bspw. bei langen Flügen und Bahnfahrten. Kleiner Wermutstropfen kann ein minimales Rauschen bei leisen Musiktiteln und leiser Umgebung sein, wenn ANC angeschaltet ist. Auch die Preise sind noch nicht ganz so günstig.

Impedanz

Hersteller bieten Kopfhörer für verschiedenste Abspielgeräte zum Kauf an. Für welche Geräte die jeweiligen Kopfhörer geeignet sind, richtet sich zum Teil nach der Impedanz. In vielen Kopfhörer-Angeboten wird daher ein Impedanz-Wert in Ohm (Ω) mit angegeben. Der Wert sagt aus, wie viel Spannung das Ausgabegerät wie eine HiFi-Anlage oder ein Smartphone aufbringen muss, um den Nennscheinwiderstand zu überwinden, damit Musik in angemessener Lautstärke wiedergegeben wird.

Denn je geringer die Impedanz des Kopfhörers ausfällt, desto weniger Spannung muss das Ausgabegerät aufbringen, um eine angemessene Lautstärke zu erzeugen. Kopfhörer mit geringer Impedanz (unter 64 Ohm, noch besser: unter 32 Ohm) sind günstig für mobile Ausgabegeräte wie Tablet, Handy und Notebook. Werden diese Kopfhörer an eine Anlage angeschlossen, kann es sein, dass die Musik zu laut wiedergegeben wird. Für Soundanlagen stellen hingegen höhere Widerstände wie 250 Ohm meist kein Problem dar, da der Sound gut verstärkt wird.

Klirrfaktor

Die Angabe gibt darüber Auskunft, ob bei der Signalübertragung mit anschließender Wiedergabe Tonverzerrungen auftreten. Der Klirrfaktor sollte so gering wie möglich ausfallen. Optimal sind günstige Kopfhörer mit Werten unter 0,1 %. Bei Werten um 1 % sind Verzerrungen wahrzunehmen.

Schalldruck

Im Kopfhörer-Angebot kannst du meist eine Angabe zum Schalldruck finden. Sie verrät, wie laut Kopfhörer ohne hörbare Verzerrungen werden können. Angegeben wird der Wert in Dezibel (dB). Je höher der Schalldruck ausfällt, desto lauter können die Kopfhörer werden. Die meisten Kopfhörer liegen im Bereich von 75 bis 90 dB. Bei hochwertigen HiFi- und DJ-Kopfhörern geht der Schalldruck auf bis zu 120 dB hoch. Durch Kopfhörer-Verstärker kann der Dezibel-Wert zusätzlich erhöht werden. Setzt du dich dauerhaft einer hohen Lautstärke aus, kann es zu Hörschäden kommen.

Bei Kinderkopfhörern kann die Lautstärke ab einer bestimmten dB-Grenze nicht weiter erhöht werden. Für Kinder sind so Kopfhörer erhältlich, die max. 85 dB erlauben.

Frequenzbereich

Nach Möglichkeit sollte dein zukünftiger Kopfhörer über einen Frequenzbereich (auch als Klangspektrum oder Frequenzgang bezeichnet) verfügen, der den Hörbereich des menschlichen Ohres komplett abdeckt. Dieser Bereich, der von Mensch zu Mensch unterschiedlich ausfällt, liegt meist zwischen 20 Hertz (Hz) und 20 Kilohertz (kHz; 20.000 Hertz). Du solltest also Kopfhörer kaufen, die diesen Bereich so weit wie möglich abdecken. Darüber hinausgehende Frequenzen sind meist nicht hörbar, können aber zu besonders tiefen Bässen als auch klaren Höhen beitragen.

Steht im Angebot etwas von linearem Frequenzgang, dann kannst du dich nach dem Kauf über Kopfhörer freuen, die bei unterschiedlichen Frequenzen die gleiche Lautstärke erzeugen.

Größe der Kopfhörer

In größeren Kopfhörer-Gehäusen (Chassis oder Treiber genannt) ist natürlich mehr Platz für die kleinen Lautsprecher. Das bringt bei größeren Kopfhörern wie den On- und Over-Ear-Kopfhörern Vorteile bei der Soundqualität mit sich – insbesondere bei tieferen und mittleren Frequenzen.

Surround-Kopfhörer

Sie bieten sich für dich an, wenn du Filme, Serien sowie PC-Spiele und Videospiele mit Surround Sound ohne Soundbar oder Soundanlage genießen willst. Kopfhörer mit Surround Sound gibt es sowohl mit 5.1 oder 7.1 zu kaufen. In den Chassis sind mehrere kleine Lautsprecher verbaut, die unterschiedlich angeordnet sind. Sie sorgen für optimalen Raumklang (True Surround Sound). Das Audioerlebnis ist allerdings nicht so gut wie bei Soundanlagen, da die kleinen Lautsprecher eng beieinanderliegen und sich zu nah am Ohr befinden. Kopfhörer mit 5.1 oder 7.1 lohnen sich nur, wenn auch das Tonmaterial entsprechend in 5.1 oder 7.1 vorliegt.

Virtueller Surround Sound wird hingegen mit Stereo-Kopfhörern erzeugt, die den Raumklang mittels Software simulieren. Vom Preis her sind diese Kopfhörer günstiger. Anschließen lassen sie sich meist jedoch nur per USB-Stecker.

Kopfhörer je nach Bügelform

Sind die beiden Kopfhörer über einen Bügel verbunden, erhalten sie je nach Bügelform unterschiedliche Namen. So wird zwischen Ohrbügel-Kopfhörern, Kinnbügel-Kopfhörern, Nackenbügel-Kopfhörern und Kopfbügel-Kopfhörern unterschieden. Sie bieten unterschiedliche Tragekomforts bei verschiedensten Einsatzzwecken.

Kopfhörer mit Mikrofon

Du willst mit deinen Mitspielern über den PC kommunizieren oder unterwegs mit dem Smartphone telefonieren und deinen günstigen Handytarif ausreizen, ohne den Kopfhörer abnehmen zu müssen? Dann kaufe dir Kopfhörer mit Mikrofon. Sie werden als Headsets bezeichnet. Das Mikrofon ist entweder im Kabel, in einem schwenkbaren Bügel oder bei kabellosen Kopfhörern im Gehäuse integriert. Für Gamer gibt es spezielle Gaming-Headsets zu kaufen.

Kopfhörer mit Kabel

In den Angeboten tauchen weiterhin Kopfhörer mit Kabel auf. Sie haben den Vorteil, dass sie eine hohe Signalstabilität bieten. Es kommt also während der Signalübertragung vom Ausgabegerät zum Kopfhörer nicht zu Unterbrechungen. Zudem sind entsprechende Kopfhörer günstiger als drahtlose Kopfhörer. Ein wesentlicher Nachteil besteht darin, dass das Kabel bei einer Unvorsichtigkeit herausgerissen werden kann oder, dass es bei häufiger Benutzung zum Kabelbruch kommen kann. Bei hochwertigen Kopfhörern kann das Kabel jedoch getauscht werden. Wenn das Kabel möglichst flexibel und dehnbar sein soll, dann greife zu Kopfhörern mit Spiralkabel.

Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Kabellänge. Für die Nutzung der Kopfhörer an einer Stereoanlage oder Spielkonsole ist ein möglichst langes Kabel ab 2 m vorteilhaft. Willst du deine zukünftigen Kopfhörer viel unterwegs nutzen oder sie beim Sport tragen, dann genügt eine Kabellänge zwischen 1 und 1,5 m.

Daneben ist beim Kopfhörer-Kauf die Kompatibilität zum Ausgabegerät zu prüfen. Die meisten günstigen Kopfhörer verfügen über den 3,5-mm-Klinkenstecker, der in nahezu alle Ausgabegeräte wie Smartphones und Laptops passt. Ausnahmen sind jedoch bspw. neuere mobile Geräte von Apple und Huawei, bei denen der Klinkenstecker ausgedient hat. Stattdessen werden Kopfhörer mit Steckertyp USB-C oder Lightning benötigt. Gibt es deine favorisierten Klinkenstecker-Kopfhörer gerade im Angebot zu kaufen, wird ein Adapter benötigt, um sie mit Huawei-Smartphones oder Apple-Smartphones nutzen zu können. Passende Adapter gibt es für entsprechende Kopfhörer günstig zu kaufen.

Für Soundanlagen können es Kopfhörer mit 6,35-mm-Klinkenstecker sein. Am PC lassen sich hingegen Kopfhörer mit USB-Anschluss nutzen. Achte je nach vorhandener Technik auf Kopfhörer mit Steckertyp USB-A oder USB-C.

Kabellose Kopfhörer

Drahtlose Kopfhörer, die mit Akkus ausgestattet sind, empfangen Audiosignale üblicherweise per Bluetooth. Daher werden entsprechende Modelle als Bluetooth-Kopfhörer bezeichnet. Das Ausgabegerät muss ebenfalls Bluetooth unterstützen und sich in der Nähe der Kopfhörer befinden, damit sich die Geräte kabellos miteinander verbinden und Signale austauschen können. Ist keine Bluetooth-Schnittstelle vorhanden, kann bei vielen Geräten wie Fernsehern und Desktop-PCs Bluetooth über einen Adapter nachgerüstet werden. Bluetooth-Kopfhörer lassen sich dann ebenfalls nutzen.

Vor dem Kauf von kabellosen Kopfhörern solltest du einen Vergleich bei den Akkulaufzeiten anstellen, damit du unterwegs möglichst lange Musik hören kannst. Einige Bluetooth-Kopfhörer können auch mit Kabel genutzt werden, falls der Akku mal leer ist. Durch die verbauten Akkus sind kabellose Kopfhörer etwas schwerer als vergleichbare Kopfhörer mit Kabel.

Achte beim Kopfhörer-Kauf auf die reichweitenstarke und aktuelle Bluetooth-Version 5.0. Diese ermöglicht eine Reichweite von 25 bis 40 m, wenn auch das Ausgabegerät Bluetooth 5.0 unterstützt. Mit den älteren Versionen 4.0, 4.1 oder 4.2 sind meist max. 10 m Reichweite drin, was in vielen Fällen aber ausreicht.

Wiederum andere Kopfhörer arbeiten mit 2,4-GHz-Funk. Bei Fernsehern und Soundanlagen, die Bluetooth nicht beherrschen, können sie eine Alternative sein. Dabei wird das Gerät mit der Funkstation via Kabel verbunden. Die Station sendet die Audiosignale kabellos an die Funkkopfhörer. Funkkopfhörer sind in der Lage, größere Distanzen zur Funkstation zu überbrücken.

Bei True-Wireless-Kopfhörern sind die beiden Kopfhörer, also L und R, vollkommen voneinander getrennt. Es besteht keine physische Verbindung zwischen den Ohrhörern. In-Ear-Kopfhörer oder Earbuds werden in den Gehörgang geschoben bzw. in die Ohrmuschel gelegt und halten von alleine. Zu kaufen gibt es True-Wireless-Kopfhörer auch mit Ohrbügeln, sodass sie beim Sport kaum herausfallen können.

Im Rucksack oder in der Handtasche verursachen kabellose Kopfhörer keinen Kabelsalat. Von Nachteil können bei drahtlosen Kopfhörern jedoch Verbindungsprobleme sein, wodurch die Signalverbindung kurz abreißen kann.

Kopfhörer für Musik-Enthusiasten

Over-Ear-Kopfhörer sind für Musikliebhaber erste Wahl. Für laute Umgebungen eignen sich sowohl geschlossene Kopfhörer als auch offene Kopfhörer mit ANC. Offene Systeme bieten oft klangliche Vorteile und überzeugen mit einer natürlicheren Tonwiedergabe. Achte in den Angeboten auf die Bezeichnung HiFi-Kopfhörer.

Sportkopfhörer

Leichte Bluetooth-Kopfhörer eignen sich ideal zum Joggen oder für das Training im Fitnessstudio. Sie bieten eine optimale Bewegungsfreiheit. Für einen guten Halt kannst du dir In-Ear-Kopfhörer kaufen, die über Ohrbügel oder ein Nackenband verfügen. Bügelkopfhörer sind nicht geeignet, da sie beim Sport schnell verrutschen.

Verzugsweise hältst du nach Kopfhörer-Deals Ausschau, die hohe IP-Schutzklassen bieten. Mit IP68-Kopfhörern kannst du bspw. schwimmen gehen. Die erste Ziffer steht für den Schutz vor Staub und die zweite für den Schutz vor Feuchtigkeit. Je höher die jeweilige Ziffer ausfällt, desto besser sind Kopfhörer geschützt.

Kopfhörer für das Spielen

Ideal sind natürlich gut gepolsterte Kopfhörer mit Mikrofon (Gaming-Headsets), die selbst in hektischen Spielsituationen gut sitzen. Zu bevorzugen sind Over-Ear-Kopfhörer ggf. mit 5.1 oder 7.1 für den besten Hörgenuss. Sie können zudem Vorteile beim Zocken bringen. Bestimmte Geräusche oder Hinweise können nämlich mit ihnen besser akustisch geortet werden. Vorteilhaft kann ein Lautstärkeregler am Kabel sein.